b u s i n e s s . p r a x i s
Soziales  |  Arbeit  |  Bildung


E.U.R.O.P.A. macht den Unterschied

Übergangsmanagement & Nachqualifizierung als zweite Chance

Wir feiern in diesem Jahr den 60. Jahrestag der Römischen Verträge. Einen entscheidenden Beitrag für ein europäisches Zusammengehörigkeitsgefühl leistet der ESF, der Perspektiven eröffnet, indem er Projekte zur Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit und des sozialen Miteinanders unterstützt und fördert.

EUROPA in meiner Region:

Das Projekt E.U.R.O.P.A. in Kusel, Rheinland-Pfalz, richtet sich an erwerbsfähige, motivierte Leistungsberechtigte mit multiplen Vermittlungshemmnissen für die Grundsicherung kein Normalzustand ist. Die Aktivierungs- und Qualifizierungsmaßnahme dient der Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit durch individuelle Förderung und Hilfestellung sowie nachhaltige Begleitung in Veränderungs- und Gesundheitsprozessen.

Die tätigkeitsorientierte Qualifizierung unterstützt Teilnehmende durch erlebnisorientierte Projektarbeiten in unterschiedlichen Lebenslagen und Berufsfeldern wirkungsvoll und lösungsorientiert im persönlichen Reife- und Stabilisierungsprozess, damit sie wieder selbst Verantwortung für ihre Lebenswelt übernehmen und ihre Persönlichkeit entwickeln können.

Jedes Jahr öffnet das Projekt seine Türen, um zu verdeutlichen, was Menschen in der Region mit Hilfe der EU-Förderung für sich bewegen.

Nutzen Sie die Chance, das Projekt zum Beispiel an einem Tag der Offenen Tür kennenzulernen. Termine siehe unter ‚Aktuelles‘.

Davon unabhängig sind Interessierte herzlich eingeladen, einen Schnuppertag im Projekt zu verbringen. Melden Sie sich einfach an und vereinbaren Sie einen Termin unter Telefon 06381 92058-77.

Weitere Informationen:

ESF-Websites der Europäischen Kommission: https://.ec.europa.eu/esf/

ESF-Verwaltungsbehörde Rheinland-Pfalz: www.esf.rlp.de

Website des Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz: https://msagd.rlp.de


Projekte des Trägers werden durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz aus arbeitsmarktpolitischen Mitteln des Landes Rheinland-Pfalz und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.